/ Kursdetails

"Alles was geblieben ist" - Ein besonderes Geigenkonzert mit Dr. Roman Salyutov und Alexander Lifland


Status Kurs abgeschlossen
Kursnummer X1501G
Beginn So., 28.01.2024, 10:30 - 13:15 Uhr
Dauer 2 Kurstage • insg. 2 UStd.
Kursgebühr 15,00 €
Kursleitung
Kursort Jüdisches Bethaus
Kapellener Str., 47661 Issum
Der Konzertpianist, Dirigent und Leiter des Sinfonieorchesters Bergisch Gladbach, Dr. Roman Salyutov, und sein Kollege Alexander Lifland spielen ein sehr besonderes Konzert im Jüdischen Bethaus in Issum anlässlich des Gedenktages der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz am 27. Januar 1945. Seit August 2022 besitzt und betreut Dr. Salyutov ein Instrument - die Geige des im Holocaust ums Leben gekommenen russisch-jüdischen Musikers Igor bzw. Itzchak Orloff, der genau 100 Jahre vor seiner eigenen Geburt bei Sankt Petersburg zur Welt kam. Die Geige wurde von Lola Grün, einer Künstlerkollegin aus Orloff´s damaligem Ensemble, gerettet, und in ihrer Familie weitergegeben.
Dr. Roman Salyutov hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieses besondere Instrument wieder zum Einsatz zu bringen, so dass es seine Stimme zurückerlangt und über seine Geschichte in Klängen erzählen kann. Die Geige ist immer wieder Teil verschiedener Projekte von Dr. Salyutov, bei denen es um Themen wie Judentum, Israel, sowie Bildung und Aufklärung im Bereich der Völkerverständigung und Präventionsarbeit gegen Antisemitismus und Israelhass geht.

Dr. Roman Salyutov wurde 1984 ebenfalls in Sankt Peterburg geboren, studierte dort sowie in Köln Klavier und Dirigieren und promovierte als Musikwissenschaftler in Paderborn mit einer Untersuchung zur Semantik der Musiksprache von César Franck. Seine Auftritte als Konzertpianist führten ihn neben Engagements in Deutschland und Europa in die USA, nach Japan, Australien, Neuseeland und Israel. Meisterkurse und musikwissenschaftliche Vorträge an in- und ausländischen Universitäten und im Rahmen von Festivals sind ebenso Teil seiner künstlerischen Arbeit. Sein Repertoire reicht vom Barock bis zur Musik des 21. Jahrhunderts hinaus und schließt über 400 Werke ein. Der Musiker lebt in Bergisch Gladbach bei Köln. Er ist Chefdirigent des Sinfonieorchesters Bergisch Gladbach, Initiator mehrerer städtischer Festivals, Opernproduktionen, nationaler wie auch internationaler Projekte. Außerdem ist er Gründer und Leiter des deutsch-israelischen Yachad Chamber Orchestra. Für sein vielfältiges ehrenamtliches Engagement im Bereich Kultur wurde Dr. Roman Salyutov 2018 mit der Ehrennadel der Stadt Bergisch Gladbach ausgezeichnet.

Die beiden Künstler spielen zwei Konzerte hintereinander, da das Sitzplatzangebot im Bethaus sehr begrenzt ist:
Konzert 1: 10:30-11:45 Uhr
Konzert 2: 12:00-13:15 Uhr

Um telefonische Anmeldung wird gebeten: 02831-9375-0. Bitte geben Sie Ihren Wunschzeitraum an!

Kurs abgeschlossen



Alexander Lifland, Violine & Roman Salyutov, Klavier (Alexander Lifland, Violine & Roman Salyutov, Klavier)
Der russisch-jüdischen Musiker Itzchak Orloff mit seiner Geige (Bildmitte) (Der russisch-jüdischen Musiker Itzchak Orloff mit seiner Geige (Bildmitte))

Datum
28.01.2024
Uhrzeit
10:30 - 11:45 Uhr
Ort
Jüdisches Bethaus, Kapellener Str., Issum
Datum
28.01.2024
Uhrzeit
12:00 - 13:30 Uhr
Ort
Jüdisches Bethaus, Kapellener Str., Issum


Volkshochschul Zweckverband Gelderland

Kapuzinerstr. 34 | 47608 Geldern
Tel: 02831 - 9375-0
Fax: 02831 - 9375-19
E-Mail: info@vhs-gelderland.de

Öffnungszeiten

Mo 9:00 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Di 9:00 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Mi 9:00 – 12:30 Uhr
Do14:00 – 17:00 Uhr
Fr 9:00 – 12:00 Uhr