Rheurdter Künstlerporträt: Stephan Balkenhol und seine Figuren, "die nichts erzählen"

Rheurdter Künstlerporträt: Stephan Balkenhol und seine Figuren, "die nichts erzählen"

Foto: stock

Am Sonntag, 22. Mai, 18 Uhr, lädt die Volkshochschule Gelderland in den Rats- und Bürgersaal, Rathausstr. 35, in Rheurdt zum „Rheurdter Künstlerportrait“ ein. Die Kunsthistorikerin Dr. Gisela Luther-Zimmer stellt den international renommierten deutschen Künstler Stephan Balkenhol vor, der 1957 in Fritzlar geboren wurde. Er bearbeitet Holz mit groben Hieben und mit Hilfe von Hammer und Beitel. Er schafft Figuren, die nicht glatt und perfekt, sondern an deren rauer Oberfläche der künstlerische Arbeitsprozess und die Struktur des Holzes stets sichtbar bleiben. Meist schafft der Künstler anonyme Figuren: alltägliche Männer und Frauen, aber auch Tiere, die nichts repräsentieren. Ikonisch sind mittlerweile seine in schwarze Hosen und weißes Hemd gekleideten Männer. Durch die weitgehende Rücknahme einer psychologisierenden Dimension sind Balkenhols Figuren immer auch ein Spiegel, welcher Gefühle, Wünsche und Hoffnungen des Betrachters reflektieren kann. Der Vortrag stellt den Werdegang des Künstlers und einige seiner bekanntesten Skulpturen vor.

Um telefonische Anmeldung wird gebeten: 02831-9375-0

 

Zurück

Volkshochschul Zweckverband Gelderland

Kapuzinerstr. 34 | 47608 Geldern
Tel: 02831 - 9375-0
Fax: 02831 - 9375-19
E-Mail: info@vhs-gelderland.de

Öffnungszeiten

Mo 9:00 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Di 9:00 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Mi 9:00 – 12:30 Uhr
Do14:00 – 17:00 Uhr
Fr 9:00 – 12:00 Uhr